Lange Zahlungsziele sind die Last eines jeden Automobilzulieferers, denn die internationalen Konzerne bestimmen die Lieferkonditionen und Zahlungsmodalitäten. Lange Entwicklungs- und Projektlaufzeiten sowie die immer wieder auftretenden Absatzschwierigkeiten bei bestimmten Fahrzeug- oder Motorentypen erschweren die Liquiditätslage: E-Mobilität, autonomes Fahren und die Dieselkrise bilden hier typische Beispiele.

 

Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Kraftfahrzeugbau sind die in der Branche oftmals üblichen Zahlungsziele von 60 Tagen netto und mehr echte „Liquiditätskiller“.

 
weiter lesen