Der internationale Absatz der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer schwächelt: Mit Russland und China bremsen zwei ‚Schwergewichte‘ den Markt. Aber: „Das Hauptgeschäft machen wir weiterhin in Deutschland und Europa“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers dem Handelsblatt. Hierzulande schaut der Verband der Maschinen- und Anlagenbauer optimistisch in die Zukunft: Das Geschäft sollte an Fahrt gewinnen.

Voraussetzungen sind jedoch ein moderner Maschinenpark, ein leistungsfähiges Datenmanagement und hoch qualifizierte Mitarbeiter. All das kostet Geld, das nur langsam aus dem laufenden Geschäft generiert werden kann. Investitionskredite und Leasing sind daher die erste Wahl der mittelständischen Maschinen- und Anlagenbauer. Schnelle Effekte zur Steigerung der Liquidität und zum Verbessern der Eigenkapitalquote bietet ein weiteres Instrument der Unternehmensfinanzierung: das Factoring.

weiter lesen