Factoring Know-How

Factoring für Tischler und Schreiner

00Allgemein

Ob Tischler, Schreiner oder Drechsler, ob Baufertigteil-Produzent oder Fensterbauer: sie alle suchen „die nächste Generation“ des Handwerks. Nicht nur die Handwerksmesse 2018 beschäftigte sich mit dem modernen Denken, dem neuen Verständnis für Kunden, Lösungen und Unternehmensführung im Handwerk. Auch der Branchenverband „Tischler Schreiner Deutschland“ sieht hier große Herausforderungen auf die einzelnen Betriebe zukommen. Mit im Vordergrund steht hier die Nachwuchsfrage: Nicht von ungefähr erstellte der Verband mit born2btischler eine eigene Website zur Nachwuchsgewinnung.

weiter lesen

Factoring für das Dachdecker-Handwerk

00Allgemein

Das Gewinnen von Nachwuchs ist das Mega-Thema unter den Dachdeckern! Stellenangebote füllen allein bei Google endlose Seiten. Rund 100.000 Dachdecker und Bauklempner sind in Deutschland derzeit aktiv, wie der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) vermeldet. Darunter waren 2017 rund 6.500 Auszubildende – und diese Zahl ist seit Jahren rückläufig. Vier Jahre zuvor absolvierten noch 8.400 junge Menschen eine Ausbildung im Dachdeckerhandwerk. Dabei stieg der Tarifstundenlohn beispielsweise für Dachdecker-Fachgesellen im gleichen Zeitraum um rund sieben Prozent.

weiter lesen

Factoring für das Maler- und Lackierer-Handwerk

00Allgemein

Der Fachkräftemangel resultierend aus dem mangelnden gesellschaftlichen Ansehen und den daraus folgenden rückläufigen Bewerberzahlen für Ausbildungsplätze ist das drängende Problem des Maler- und Lackierer-Handwerks. Doch der Beruf hat viel Attraktives und Innovatives zu bieten: Beispielsweise fordern neue nachhaltige Baustoffe, komplexe Aufgabenstellungen im Hochbau und digitale Betriebsprozesse ein hohes Maß an technischem Wissen und Können. Viele Maler- und Lackier-Betriebe stellen sich diesen Herausforderungen.

weiter lesen

Factoring für die Metallindustrie

00Allgemein

Steigende Umsätze bei stabilen Gewinnen – so präsentiert sich die Metallindustrie laut Branchenverband Gesamtmetall. Neben der Konjunktur und der internationalen Wettbewerbssituation spielt ein relativ neuer Faktor eine zunehmend breitere Rolle: Industrie 4.0.

 

Auch wenn es sich hierbei zunächst um einen politischen Begriff handelte, beschreibt dessen Umsetzung doch bereits aktuelle Prozesse der Vernetzung und Individualisierung. Ziel ist es, IT-Technologien mit Produktionstechnologien zu verschmelzen, um innovative Produkte zu ermöglichen. Maschinen sollen selbstständig miteinander kommunizieren, um die Fertigung zu optimieren, Durchlaufzeiten zu verkürzen und individualisierte Produkte zu ermöglichen.

weiter lesen

Factoring für Gebäudereiniger

00Allgemein

Je länger die Zahlungsziele, desto zufriedener die Kunden – auf diese einfache Formel könnte man die finanziellen Anforderungen an Gebäudereiniger bringen. Da der Markt für die Reinigung von Firmen- und Privatgebäuden, von Krankenhäusern, Schulen oder Seniorenwohnheimen nur sehr langsam wächst, hat längst ein Verdrängungswettbewerb eingesetzt, bei dem Qualität, Schnelligkeit und Service entscheidende Erfolgsfaktoren sind.

weiter lesen